Pressemitteilungen

Ein Aktiver mit einem Megaphon und weitere Aktive mit Tiermasken und Sträflingskostümen stehen vor dem Eingang des Duisburger Zoos
Stuttgart, 
11. Juli 2024
Ob „Überschuss-Tötungen“, verhaltensgestörte Tiere, das Verstümmeln von Vögeln oder das Einsperren von Menschenaffen und Elefanten: Zoos und Tierparks bedeuten Tierleid. Das freiwillige PETA Streetteam demonstriert daher am Samstag von 11:30 bis 12:30 Uhr mit Tiermasken, Sträflingskostümen, Bannern und Schildern mit der Aufschrift „Unschuldig eingesperrt“ oder „Jedes Ticket unterstützt Tierleid“ lautstark auf dem Vorplatz der Wilhelma. Unter dem Motto „Artgerecht ist…
PETA Logo
Hamburg / Stuttgart, 
20. Juni 2024
Am 22. und 29. Juni finden im Tierpark Hagenbeck wieder die „Dschungel-Nächte“ statt. Dabei wird das Zoo-Publikum unter anderem mit Live-Musik, Artistik und einer Feuershow unterhalten. Die dort eingesperrten Tiere können von tropischer Lebensfreude jedoch nur träumen: Sie sollen – wie früher auch Menschen in Hagenbecks „Völkerschau“ – lediglich als exotische Kulisse dienen, um Zuschauende…
Zwei Aktive in Sträflingskleidung mit Tiermasken, links Nashorn, rechts Löwe, halten Schilder
Karlsruhe / Stuttgart, 
13. Juni 2024
Ob „Überschuss-Tötungen“, verhaltensgestörte Tiere, das Verstümmeln von Vögeln, die Misshandlungen von Elefanten oder das Einsperren von Eisbären: Immer wieder sorgen Zoos und Tierparks für Negativschlagzeilen. Da eine artgerechte Haltung in Gefangenschaft unmöglich ist, protestiert das freiwillige PETA Streetteam am Sonntag von 12:30 bis 14:30 Uhr vor dem Zoo Karlsruhe (Eingang beim Hauptbahnhof).Mit Tiermasken sowie Flyern,…
PETA Logo
Osnabrück / Stuttgart, 
4. Juni 2024
Neues Refugium für Großkatzen aus Zirkusbetrieben? Gestern gaben die Verantwortlichen des Zoo Osnabrück den Tod der 23-jährigen Löwin Shaba bekannt. Damit ist Kater Kipangi nun der einzig dort verbliebene Löwe. Langfristig plant der Zoo jedoch, mit einem zuchtfähigen Löwenrudel wieder für Nachwuchs zu sorgen. PETA hat die Zooverantwortlichen heute in einem Schreiben darum gebeten, von…
PETA Logo
Berlin / Stuttgart, 
8. Mai 2024
Ob „Überschuss-Tötungen“, verhaltensgestörte Tiere, das Verstümmeln von Vögeln , die Misshandlungen von Elefanten oder das Einsperren von Menschenaffen: Zoos und Tierparks bedeuten Tierleid. Das freiwillige PETA Streetteam protestiert daher am Samstag ab 14:30 Uhr vor dem Berliner Zoo.Mit Tierkostümen, Flyern, Plakaten und Schildern fordern die Aktiven unter dem Motto „Artgerecht ist nur die Freiheit!“, die…
Aktive mit Zebra- und Löwenmasken in Sträflingskostümen halten Schilder
Nürnberg / Stuttgart, 
12. April 2024
Ob „Überschuss-Tötungen“, verhaltensgestörte Tiere, das Verstümmeln von Vögeln oder das Einsperren von Menschenaffen und Meeressäugern: Immer wieder sorgen Zoos und Tierparks für Negativschlagzeilen. Da eine artgerechte Haltung in Gefangenschaft unmöglich ist, protestiert das freiwillige PETA Streetteam Nürnberg am Samstag ab 12:30 Uhr vor dem Tiergarten Nürnberg. Mit Tiermasken, Sträflingskostümen und Plakaten fordern die Aktiven unter…
PETA Mitarbeiterin
Leipzig / Stuttgart, 
5. April 2024
Gestern wurde laut Medienberichten die am Osterwochenende aus dem Zoo Leipzig entführte Bartaffen-Dame Ruma gefunden und wieder eingefangen. Die Tierrechtsorganisation PETA übt scharfe Kritik an den Zooverantwortlichen: Offensichtlich sind diese nicht ihrer Pflicht nachgekommen, die Tiere vor Übergriffen zu schützen. Dr. Yvonne Würz, PETAs Fachreferentin für Tiere in der Unterhaltungsbranche, kommentiert: „Glücklicherweise wurde Ruma unversehrt…
PETA Logo
Berlin / Stuttgart, 
8. März 2024
Wie der Berliner Zoo am Mittwoch bekannt gab, ist das am Sonntag geborene Gorillakind gestorben. Tierpfleger entdeckten das Neugeborene am Mittwoch leblos in den Armen seiner Mutter. Anhand von Beobachtungen des Zoopersonals und des Tierarztes vermutet der Zoo, dass das Gorillakind bei der Geburt Fruchtwasser aufnahm und daher an einer Lungenentzündung starb. PETA kritisiert die…
Mehrere Affen sitzen in einem kargen Gehege, das an eine Baustelle erinnert
Rockenhausen / Stuttgart , 
22. Februar 2024
Verhaltensgestörte und eng eingepferchte Exoten im Tierpark Donnersberg – Veterinäramt toleriert qualvolle Tierhaltung Top oder Flop? PETA hat die besten und schlechtesten deutschen Veterinärbehörden 2023 gekürt. Berücksichtigt wurden Ämter, die bei ihrer Arbeit besonders positiv oder negativ aufgefallen waren, nachdem sie von der Tierrechtsorganisation über einen Missstand informiert wurden. Im Januar 2023 erfuhr PETA durch…